Corona-Virus

Gottesdienste: Aktuelle Bestimmungen des Bistums (08.09.2021)

 

In der Kirche ist eine medizinische Maske zu tragen (gilt für alle Besucher ab 6 Jahren), bei Wahrung von 1,5m Abstand zu Personen aus anderen Hausständen darf die Maske am Platz abgenommen werden.

 

Der Mindestabstand von 1,5 m ist überall einzuhalten (außer zu Angehörigen des eigenen Hausstandes).

Angehörige eines Hausstandes dürfen zusammen sitzen. Ordnerdienst und nummerierte Platzkarten werden das auch weiterhin sicherstellen.

 

Eine Höchstzahl an Teilnehmern muss für jede Kirche festgelegt werden, diese darf nicht überschritten werden.

In Eschenlohe sind dies 100 Personen, in Murnau 120 Personen.

 

Gemeindegesang ist erlaubt. Bei der Kommunion wird auch weiterhin das System angewendet, bei dem die Gemeinde aufsteht, aber am Platz bleibt. Der Pfarrer kommt dann zu Ihnen.

 

Die Teilnahme am Gottesdienst ist nicht möglich bei unspezifischen Allgemeinsymptomen, Fieber oder Atemwegsproblemen sowie wenn Sie infiziert oder unter Quarantäne gestellt sind bzw. in den letzten vierzehn

Tagen vor dem Gottesdienst Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten gehabt haben.

 

Gottesdienste unter Einhaltung der 3-G-Regel sind von Seiten des Bistums in Sonderfällen erlaubt. Diese unterliegen gesonderten Regeln (Abstand nicht notwendig, durchgehend Maskenpflicht).

In unserer Pfarreiengemeinschaft sind Gottesdienste mit Überprüfung des 3-G-Status derzeit nicht vorgesehen (Ausnahmen bei geschlossener Gesellschaft, z.B. Taufe oder Trauung, nach Rücksprache mit dem Pfarrer möglich).

 

(Quelle: https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Neues-Schutzkonzept-fuer-Gottesdienste_id_0)