Kirchenmusik

 

 

Eine niveauvolle und abwechslungsreiche Kirchenmusik ist uns in unserer Pfarrei sehr wichtig. Daher haben wir eine Fülle von verschiedenen Ensembles und Instrumenten und engagierte Musiker, die unser musikalisches Leben nach Kräften bereichern möchten.

Unser Kirchenmusiker Laurent Wehrsdorf (*1998) ist bei uns seit 2017 tätig und studiert derzeit Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater München. Er leitet zahlreiche Ensembles vor Ort und teilt sich die Organistendienste mit Andreas Hoyer. Bei Anfragen melden Sie sich bitte im Pfarrbüro oder an kirchenchor.eschenlohe@gmail.com

 

Klicken Sie sich gerne durch die verschiedenen Angebote. Wir freuen uns, wenn Sie Interesse haben, bei einem unserer vielfältigen Angebote mitzumachen: 




Das war die Aktion #wirhelfenkünstlerninnot

 

Zum Beginn der Fastenzeit startete Kirchenmusiker Laurent Wehrsdorf nach Rücksprache mit dem Pfarrgemeinderat und Herr Pfarrer Schindele eine Aktion für freischaffende Musiker*innen, die aufgrund der Coronasituation hohe Verdienstausfälle und keine Auftrittsmöglichkeiten hatten. Dadurch wurde nicht nur den Musiker*innen geholfen, sondern wir wurden auch noch mit schöner, abwechslungsreicher Musik im Gottesdienst beschenkt. Wir erlebten einen grandiosen Auftritt von Maria Zwink. Die Sopranistin gab bekannte kirchenmusikalische Werke zum Besten und spielte Teile aus der Cello-Suite in d von J.S.Bach. Stefan Landes schuf magische Momente mit seinem virtuosen Vibraphonspiel, die wir wohl nicht so bald vergessen werden. Die „Sunnabanklmusi“ begeisterte mit alpenländischer Musik, und das „Duo Grace“ brachte uns ungewohnte, aber mitreißende Jazzklänge ins Gotteshaus. Der Auftritt des Duos „Fagotti Parlandi“, die uns mit fröhlicher Fagottmusik den Frühling herbeispielten, schloss die Reihe ab. 

 

Alle Musiker und Ensembles, die sich gemeldet hatten, konnten eingebaut werden. Ein kleiner Chor aus Oberammergau trat sogar gratis auf, nur um endlich mal wieder vor Menschen singen zu können, und auch die Eschenloher Sänger waren zu hören.

 

Anhören kann man Ausschnitte des Programms auf unserem YouTube-Kanal unter der Rubrik „Kirchenmusik“ oder mithilfe der Suchanfrage #wirhelfenkünstlerninnot. Außerdem gibt es bald eine CD.